Anlässlich der Verhaftung eines Menschen aus Liberia in Lüchow im Wendland am 1. November 2018

Aufgewachsen im Land, das die Freiheit im Namen führt;
eines Besseren belehrt durch Hunger, Armut, Bildungslosigkeit, Gewalt, Angst, staatliche Repression,…

Aufgebrochen zur Flucht durch Länder, in denen es nicht besser war, vielleicht sogar schlimmer, der Weg und das Ziel war die Freiheit.

Auf dem Weg in die Freiheit Hunger, Armut, Bildungslosigkeit, Gewalt, Angst, staatliche Repression,…
Eingetaucht in das große Meer, in dem kleinen Boot, für das der Schlepper alles Ersparte (und oft noch mehr) nahm…

Der weite Blick über das Meer verhieß Freiheit. Tage der bangen Hoffnung, des Hungers, riesig der Durst, nach dem Bangen die Angst, Todesangst…
Frontex, wie Unkrautvernichter, holte Dich ein, nahm Fingerabdrücke, aber nicht die Angst, wies Dich ins Lager mit seinem Hunger, Armut, Bildungslosigkeit, Gewalt, Angst, staatlicher Repression,…

Erneut brachst Du auf, zu Fuß, im Kofferraum, auf der Ladefläche, im Kalten, im Dunkeln; der Tag, das Licht für die anderen, die Hellen…
Angekommen im Land, das die Freiheit sich ins Grundgesetz schrieb, eines Besseren belehrt durch seine Geschichte mit Hunger, Armut, Bildungslosigkeit, Gewalt, Angst, staatlicher Repression,…

Zurückgeschickt, wiedergekommen.

Dankbarkeit, Menschen gaben Essen, ein Dach, eine Chance, eine Aufgabe, einen Arm, ein Bett, eine Schulter, ein Buch, Wärme, Liebe und ertrugen dafür staatliche Repression, …

Nachts um halb drei, 20 fremde Uniformen wecken Frau, Mann, Kinder weinen, durchsuchen, wollen finden, wollen zurückschicken, wollen nicht teilhaben lassen an der Sattheit, dem Reichtum, der Bildung, der Sicherheit, der Wärme, der Freiheit, die im Grundgesetz steht,…

Eingefangen morgens um zwanzig nach zehn, auf dem Parkplatz des Hauses, das die Freiheit aus dem Grundgesetz in kleine Stücke verwaltet, in der Hoffnung auf ein Papier, von Uniformen aus Armen weggerissen, gepackt, ins dunkle Auto (in Viehwaggons fährt man nicht mehr) gestoßen, das durch schreiende Menschen rast in Hunger, Armut, Bildungslosigkeit, Gewalt, Angst, staatliche Repression,…

von Frithjof Natho, 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*