Kampagne #Abolish Frontex

Frontex ist zentraler Bestandteil der europäischen Abschottungspolitik. Die EU-Agentur entwickelt sich durch ihren stetigen Ausbau zu einer unkontrollierbaren Grenzpolizei, die direkt an Menschenrechtsverletzungen beteiligt ist. Deswegen sagen wir: Abolish Frontex!
Frontex Abschaffen kriegen wir allerdings nicht alleine hin und brauchen deswegen eure Unterstützung. 

Bis zur Bundestagswahl rufen wir daher erneut zu deutschlandweiten Aktionen unter dem Motto: Wir nutzen den Sommer –  #AbolishFrontex auf! Unser offizielles Statement zu den Aktionswochen findet ihr hier.


 Wir wollen dabei besonders deutsche Beteiligung an Frontex-Einsätzen in den Fokus rücken. Personell, finanziell und materiell beteiligt sich Deutschland an den Verbrechen von Frontex. Deutsche Bundes– und Landespolizist*innen sind direkt an brutalen Pushbacks beteiligt. 
Mit dezentralen Aktionen bis zur Bundestagswahl richten wir unsere Kritik direkt an das Mitwirken von Deutschland an Frontex-Missionen, fordern ein Ende der deutschen Beteiligung und einen Stopp der Bereitstellung von polizeilicher und militärischer Ausrüstung für das europäische Abschottungsregime.
  In ganz Deutschland wollen wir auf die deutsche Beteiligung aufmerksam machen. Die Idee ist bei möglichst vielen Veranstaltung die Forderung nach #AbolishFrontex hör- und sichtbar zu machen.
Dafür brauchen wir euch – malt Banner, organisiert Infoveranstaltungen zu dem Thema an zentralen Orten in eurer Stadt, hängt unsere Plakate auf und macht deutlich: FRONTEX ist inhärent menschenverachtend und gehört abgeschafft! Die deutsche Beteiligung an Frontex-Missionen muss daher sofort gestoppt werden.

Bleibt mit uns sichtbar, laut und ungemütlich, bis endlich Menschen und nicht Grenzen geschützt werden. It´s time to #AbolishFrontex!

Hier  findet ihr Druckvorlagen für Plakate und Sticker sowie Sharepics für Social Media

Falls ihr Fragen oder Rückmeldungen habt meldet euch gerne bei uns:  info@balkanbruecke.org 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*