Es bleibt die Sozialarbeit

Die Flüchtlingsunterkünfte im Landkreis sind bereits leer oder schliessen zum Ende des Monats. Die letzten Familien und allein reisende Flüchtlinge suchen noch nach Wohnungen.


Die Elbe Jeetzel-Zeitung vom Wochenende titelt zur Situation in der Üfest Woltersdorf: „Alle sind weg, alles muss raus“. Seit Mittwoch wohnen dort keine Flüchtlinge mehr. Und am 30. September ist „definitiv Schluss“, so Projektmanagerin Claudia Wittlief. Es werden keine neuen Flüchtlinge mehr kommen, alle Arbeitsverträge laufen aus. Genauso ist die Situation in Dannenberg.

Auch in Wittfeizen ist die Situation ähnlich: Die Flüchtlingsunterkunft schliesst zum Ende des Monats, die letzten Familien und allein reisende Flüchtlinge suchen noch nach Wohnungen. An ihrer Seite ist Samir, gebürtiger Berliner mit arabischen Wurzeln:

  • Für den Landkreis bleibt die umfangreiche Sozialarbeit, die vielerorts großartig und erfolgreich mit der Hilfe zahlreicher Ehrenamtlicher funktioniert. Ein kleiner Überblick von Anlaufpunkten, Angeboten und Projekten gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*