„Refuge Wendland“ – Fotoprojekt über das Engagement im Wendland

„The Other Hundred – Educators“ erzählt Geschichten von Menschen die, rund um den Globus, neue und unkonventionelle Wege gehen um anderen etwas beizubringen. Chris Grodotzki hat mehrfach im Wendland fotografiert, u.a. das Projekt „Willkommenstrunk“.

„Ihr habt, aus meiner Sicht, nicht nur neue Wege gefunden, Deutschkurse abzuhalten und zu finanzieren, sondern vor allem dem Rest des Landes eine Lektion erteilt, wie man mit neu ankommenden Mitbürger*innen umgeht“, schreibt der Nachwuchs-Profi auf facebook.

Ende 2015 und Anfang 2016 war er mehrmals für ein Fotoprojekt über das Engagement der vielen HelferInnen im Wendland. Die entstandene Fotoreportage ist in einem spannenden internationalen Buchprojekt publiziert:

„Seit über 30 Jahren kämpfen die Bewohner*innen des Wendlandes gegen die Atommüllhalde in ihrem Hinterhof. Seit dem Beginn dessen, was Politik und Medien „die Flüchtlingskrise“ nennen, haben die Menschen in Deutschlands am dünnsten besiedelten Landkreis ihre aktivistische Energie umgeleitet um einen offenen Raum für ankommende Flüchtende zu schaffen.

Wir freuen uns, dass Chris‘ Fotoessay „Refuge Wendland“ für die diesjährige Ausgabe „Editors“ des The Other Hundred Buchprojekts ausgewählt wurde. Auch wenn die Redaktion leider entschieden hat unseren Schwerpunkt aus der Geschichte auszuschließen: Die soziale Bewegung die diese positive Geschichte erst möglich machte.

Das Buch gibt’s ab Oktober zu kaufen.“ (Jib Collective)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*