Auf der Flucht – Frauen und Migration

Auswertung der Ausstellung bei ZuFlucht Lüchow vom 1. – 10. Dezember 2017

Die Ausstellung ist sehr gut angenommen worden. Sie hat viele Gespräche bei der Geflüchteten unterschiedlicher Nationalitäten, Religions- bzw. Volkszugehörigkeiten ausgelöst.

Die täglichen Besucher_innen äusserten sich durchweg beeindruckt von den Fotos und der beschriebenen Fluchtsituation der Frauen. Zwei Fotografen lobten die professionell gekonnten Aufnahmen, die die jeweiligen Stimmungen ausgezeichnet wiedergeben. Die Eröffnung wird ja in dem Zeitungsartikel gut beschrieben.

Bei der Frauengesprächsrunde haben wir mit selbst geschriebenen Fluchterlebnissen und dazu passenden Bildern aus dem Internet gearbeitet. Es waren viele deutsche und migrantische Frauen und Kinder dabei. Die Geschichten der geflüchteten Frauen haben die Anwesenden tief berührt. Durch die Kinder entstand eine lebendige Atmosphäre, die dem Ganzen immer wieder die erdrückende Schwere genommen hat.

Eine grossartige Ausstellung! Leider verbunden mit einem erheblichen finanziellen Aufwand für kleine ehrenamtliche Vereine, wie wir es sind. Ungünstig waren auch die Lieferbedingungen, durch die wir in beträchtlichen Zeitstress geraten sind.

Wir setzen das Thema Flucht mit einem Schattentheater fort, das zwei syrische Geflüchtete selbst entwickelt haben und auch als Schauspieler darstellen. Die Texte der Frauen und Kinder wollen wir in einem kleinen Heft zusammentragen.

Wir freuen uns, dass wir die Ausstellung in unseren Räumen trotz unserer begrenzten Möglichkeiten zeigen konnten und bedanken uns bei Geldgeber_innen und Unterstützer_innen, dass sie das ermöglicht haben. Vor allem aber danken wir all den Menschen, die uns in diesem Rahmen ihre Erfahrungen gezeigt und mitgeteilt haben.

Viele Grüsse
Uta Müller
ZuFlucht Lüchow
Amtsweg 3 a-c
29439 Lüchow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*