Ausstellung: Frauen und Migration

Weltweit sind etwa die Hälfte aller Flüchtlinge Mädchen und Frauen – derzeit also rund 30 Millionen. Mädchen und Frauen, die ihr Zu- hause verlassen müssen, erleben oft Gewalt und Diskriminierung.

Die Wanderausstellung „Auf der Flucht: Frauen und Migration“ schlägt einen weiten Bogen. Sie erzählt von Frauen, die ihrer Um- gebung zurückgeblieben sind, die sich auf der Flucht befinden oder die Asyl gefunden haben in einem fremden Land.

Eindrucksvolle Bilder von 9 Fotografinnen und Fotografen, die sich selbst auf die Reise begeben haben, um sich mit dem Schicksal der Frauen zu beschäftigen, dokumentieren das Leben der Frauen in ihrer Heimat, auf der Flucht und im Asyl. Sie schildern den Alltag in den Flüchtlingslagern und die schwierige Suche nach einem neuen Zuhause.

Eröffnung der Ausstellung: Freitag 1.12. um 16 uhr für alle
und Donnerstag 7.12. um 15 uhr für Frauen: Gespräche mit geflüchteten Frauen

Flugblatt zur Ausstellung

In der Elbe-Jeetzel-Zeitung 4.12.17 ein Bericht über die Ausstellungseröffnung:

Am 6.12. hat eine Klasse von der BBS Lüchow die Ausstellung mit der Lehrerin Beate Woertmann besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*